menuclose

News

News
Schweizer Franken reagiert leicht auf das höchste KOF Konjunkturbarometer seit 7 Jahren

Schweizer Franken reagiert leicht auf das höchste KOF Konjunkturbarometer seit 7 Jahren

30 October 2017

Der Wechselkurs des Schweizer Frankens blieb unbeeindruckt von dem prognostizierten Ergebnis des KOF-Konjunkturbarometers im Oktober. Das KOF-Frühindikatorergebnis der Schweiz für diesen Monat wurde am Montagmorgen bekannt gegeben und lag auf dem höchsten Stand seit Sept. 2010.

Unregelmässiger Handel vor der Veröffentlichung der KOF Daten.

Vor der Bekanntgabe des Barometers der KOF - Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich - im Oktober handelte der Schweizer Franken gegenüber seinen Hauptwährungsrivalen gemischt. Der EUR / CHF Wechselkurs lag bei 1.1596 Franken und damit etwas niedriger als am Freitag. Der Schweizer Franken ist gegenüber dem Euro nach wie vor schwächer, aber etwas besser sieht es für die Schweizer Währung aus, wenn es um den Wechselkurs gegenüber dem Yen, dem US-Dollar und dem Pfund geht.  Gleichzeitig stieg der GBP / CHF Kurs auf 1.3110 Franken. Auch gegenüber dem US-Dollar stieg der Wechselkurs auf 0.9984 und behielt die gleiche Tendenz bei dem Japanischen Jen der bei 113.92 Franken lag.

Übertroffene Erwartungen

Die Konjunkturforschungsstelle KOF veröffentlicht einmal im Monat ihren wichtigsten Indikator - das zukunftsweisende Konjunkturbarometer. Die KOF-Barometer-Ankündigung für diesen Monat kam am Montag, den 30. Oktober, am frühen Morgen und erwies sich als viel besser als in Prognosen erwartet wurde. Im Oktober kletterte das KOF-Konjunkturbarometer von 106,1 im September auf 109,1, ein Ergebnis, und von 105,8 zuvor. Dieses Ergebnis ist das beste seit sieben Jahren - seit September 2010. Ökonomen hatten ein KOF-Barometer von 106,5 erwartet. Die Aufwärtstendenz des KOF Barometers wurde vor allem von Banken- und Produktionsindikatoren beeinflusst. Industrielle Betriebe gaben die besten Prognosen in Bezug auf Metall, Getriebe, Papier, Maschinen und Elektrizitätsbezogene Bereiche. Auch die Aussichten für Exporte und Prognosen in der Nahrungsmittel- oder Hotellerie erwiesen sich als besser als zuvor. Die Aussichten für die Chemie- und Holzindustrie waren dagegen etwas rückläufig. Die Aussichten für den Inlandsverbrauch blieben gebremst, und die Hoffnungen auf Verbesserungen im Baugewerbe waren schwach. Im Allgemeinen zeigte sich der Sektor des Verarbeitenden Gewerbes und des Baugewerbes optimistisch, was jedoch die Rekrutierung oder die Wettbewerbsfähigkeit angeht, gab es Besorgnisse betreffend der Nachfrage und der Indikator für die Produktionskomponente war ebenfalls niedriger.

Der Schweizer Franken bleibt unbeeindruckt

Der überraschende und Rekordhohe KOF-Indikator für die letzten sieben Jahre hat die Anleger nicht ermutigt, Schweizer Franken zu kaufen. Der Wechselkurs gegenüber dem Euro stieg auf 1.1599 Franken, gegenüber dem Pfund stieg er auf 1.3124, die Kopplung USD / CHF lag bei 0.9983 - eine kleine Korrektur von 0.9984 vor, während der Schweizer Franken gegenüber dem Yen bei 113.92 gehandelt wurde genau gleich wie im Vorfeld der Offenlegung des KOF-Indikators für Oktober.

Andere Nachrichten vom Devisenmarkt

Bei Betrachtung andere Ereignisse am konnte man am Montag sehen, dass der Euro sich von seinem drei-Monats-Tief erholt und wurde zum EUR/USD Kurs bei 1,1635 Dollar gehandelt. Zuvor wurde der Euro geschwächt nachdem die Europäische Zentral Bank entschieden hatte, ihre lockere Geldpolitik und ihr Anleihe-Kauf-Programm bis September 2018 fortzuführen mit der Möglichkeit einer eventuellen Verlängerung nach diesem Zeitpunkt. Das Wochenende brachte ein wenig Erleichterung in Bezug auf die laufenden Ereignisse in Katalonien. Umfragen zeigen, dass die bei den bevorstehenden Kommunalwahlen im Dezember die Separatisten wahrscheinlich nicht die Mehrheit gewinnen werden. Auch ein Rückgang der Kreditkosten in Spanien hat die Nerven der Anleger beruhigt, die über den Kauf von Euro nachdenken. Auch wenn der EUR/USD Wechselkurs wieder einen Aufwärtstrend verzeichnete, wird er immer noch als schwach angesehen. Der US-Dollar fiel gleichzeitig gegenüber dem Yen auf 113.58 von 114.45 was der Höchstwert in den letzten drei Monaten war.

cambio franco euro ubs | währungsrechner chf eur | convertisseur euros francs | eur chf wechseln | currency converter compare | change money | pharmacien suisse salaire | convertitore di valuta | change franc suisse euro
ExchangeMarket.ch
ExchangeMarket.ch